TECHNISCHE INNOVATION
IN DER MEDIZIN

Mit dem TIMed Center wurde im Sommer 2016 ein Kompetenzzentrum geschaffen, das Technik mit Medizin verknüpft. Es setzt auf die Expertise und Infrastruktur der vier FH OÖ-Fakultäten in Linz, Wels, Hagenberg und Steyr, die bereits seit Jahren an Forschungsprojekten an der Schnittstelle von der Technik zur Medizin arbeiten und nun noch stärker miteinander vernetzt werden. Das TIMed Center unterscheidet sich von anderen Forschungs-einrichtungen durch seinen starken Praxisbezug. Wir arbeiten mit Unternehmen aus der Wirtschaft genauso intensiv zusammen wie mit Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen. Nicht nur die Wissenschaft profitiert von den neuen Ideen, Sichtweisen und technischen Möglichkeiten, die wir dadurch kennenlernen. Unsere Erkenntnisse bilden die Basis für die Produkte der Zukunft. Einer Zukunft, die auch Sie mitgestalten können.

Biomedizinische Datenanalyse

Alles dreht sich um Beziehungen: Wir versuchen, Zusammenhänge und Muster von Prozessen im menschlichen Körper herauszufinden und - wo es möglich ist - automatisierte Analysen durchzuführen. Auf diese Weise lassen sich schneller neue Erkenntnisse gewinnen.

Biomimetik und Materialentwicklung

Spannende Arbeit im Nano-Kosmos: Wir stellen künstliche 3D-Strukturen her, an die sich menschliche Zellen ansiedeln können, um damit mechanische und chemische Eigenschaften zu imitieren. Diese bilden die Basis für neue Arten von Knochenersatz, Zahnprothesen und Implantaten.

Hochauflösende Bildgebung

Wir haben ein Auge fürs Detail: Um die Oberfläche und den Aufbau von menschlichem Gewebe zu analysieren, setzen wir moderne Hochleistungsmikroskope und CTs ein. Diese arbeiten mit Licht, Schallwellen, Röntgenstrahlung sowie atomaren Kräften.

Medizinische Simulationen

Revolution in Medizin und Technik: Wir bedienen uns der virtuellen Realität, erstellen Computermodelle und bauen anatomische Strukturen nach. Nur so können wir Experimente simulieren, die unter realen Bedingungen zu teuer, zu gefährlich oder unmöglich wären.

Biomedizinische Sensorik

Forschen für mehr Lebensqualität: Unser Ziel ist es, intelligente Prothesen zu entwickeln und die Wirksamkeit von Physio- und Reha-Therapien zu verbessern. Dazu setzen wir auf die automatisierte Aufzeichnung und Analyse von Bewegungen und Aktivitäten.

Wirkstoff Charakterisierung

Das löst was in uns aus: Hier untersuchen wir, wie sich pflanzliche Inhaltsstoffe auf unsere Gesundheit auswirken. Zudem befassen wir uns mit der Rolle, die Interaktionen von Proteinen im menschlichen Organismus beim Empfangen und Verarbeiten von Informationen spielen.

Aktuelle Blogbeiträge

Medizintechnik-Forum Linz: Geburt der Core Facilities

Bereits zum 15. Mal in Folge richtet die FH OÖ dieses Jahr am Campus Linz das Forum Medizintechnik aus. Im Zuge der Veranstaltung stellt das TIMed Center seine Core Facilities vor: einen neuen Motor für Forschungsaktivitäten in OÖ.

mehr lesen

SPUSI: Künstliche Patienten zur Ultraschalldiagnostik

Das Projekt SPUSI möchte zeigen, dass sich mit künstlichen Nachbildungen des menschlichen Körpers nicht nur Eingriffe simulieren lassen: Patienten-Phantome sollen künftig auch in der Ultraschall-Diagnose eingesetzt werden.

mehr lesen
BioCETA_TIMed Center_DE

BioCETA: Biopartikel für die Gesundheitsindustrie

Gesund dank Biopartikeln: BioCETA soll die Basis für industrielle Anwendungen schaffen, die biologisch funktionierende Biopartikel nutzen, um in Zukunft eine bessere Diagnose und Behandlung von Krankheiten zu ermöglichen.

mehr lesen